13.3.2020 Raum & Farbe

Wie Farben die Raumwirkung beeinflussen - und wie Sie das nutzen können

Ob hell oder dunkel, warm oder kalt - Farben beeinflussen die Wahrnehmung eines Raumes und unser Erleben. Sie verleihen jedem Raum ein eigenes Ambiente. Im Zusammenspiel mit den Raummaßen, Deckenhöhen oder Oberflächenmaterialien können Farben unerwartete Effekte erzeugen. Mit ihrer Hilfe können wir auch das Raumempfinden beeinflussen.

Raum und Farbe

Fällt Ihnen die Decke auf den Kopf? Dann sorgen Sie optisch für mehr Deckenhöhe! Decken in hellerer Farbe erscheinen uns höher als dunkle. Ziehen Sie die Deckenfarbe noch einige Zentimeter an den Wänden nach unten, lassen Sie also die Wandfarbe oder Tapete einige Zentimeter vor der Decke aufhören - der Effekt verstärkt sich weiter. Wenn Sie die Decke in einem hellen Blau streichen, liegen Sie praktisch unter einem strahlenden Sommerhimmel.

Weitere Möglichkeiten, die Decke höher erscheinen zu lassen, sind unterschiedliche Farb-/Tapetenstreifen oder vertikale Linien an den Wänden. Mit Designelementen, wie z.B. Holz lassen sich auch schöne Effekte erzielen. Die Maserung sollte dann ebenfalls vertikal ausgerichtet sein.

Altbauwohnungen haben meist sehr hohe Decken. Dies kann eventuell zu einer kalten, unbehaglichen Wahrnehmung führen. Auch hier kann man mit dem gezielten Einsatz von Farben das Raumempfinden positiv beeinflussen. Wenn die Decke hier nun dunkler gestrichen wird als die Wände, erscheint Ihnen die Decke schon nicht mehr ganz so hoch. Dieser Effekt lässt sich nun auch verstärken. So können Sie z.B. Holzbalken in die Decke einziehen oder das Wanddesign eher horizontal ausrichten. Eine vorwiegend dunklere Gestaltung von Wänden und Decken lässt den Raum insgesamt kleiner erscheinen.

Das Wichtigste ist, das Sie sich in Ihren Räumen wohlfühlen.

In funktionalen Räumen, wie z.B. dem Bad kommen eher helle und kalte Farben zum Einsatz. Beliebte Farben sind hier immer noch Weiß, Blau und Grün. Zusammen mit glatten Oberflächen suggerieren sie uns Reinheit.

Anders ist es in Wohnräumen. Hier tragen warme Farben entscheidend zum Wohlfühlfaktor bei. Farbvarianten mit Anteilen von Gelb, Rot bis hin zu Braun erzeugen eine entspannte Atmosphäre. Kombinationen von verschiedenen Braunstufen (Mocca, Cappuccino, Créme) erzeugen ein sehr angenehmes, ruhiges Ambiente. Auch vor Kontrasten innerhalb des Farbraumes muss man nicht zurückschrecken. Ein dunkelbrauner Holz- oder Designboden lässt sich wunderbar mit Cappuccino oder Créme kombinieren. Durch die Aufhellung zur Decke hin erscheint der Raum dann auch höher. Umgekehrt lässt eine dunkle Deckentäfelung den Raum natürlich tiefer erscheinen. Weitere Effekte erreichen Sie durch die Verlegetechnik. Verlegen Sie den Boden parallel zur Richtung des Betrachters beim Eintritt in den Raum, so erscheint der Raum länger. Gleiches gilt z.B. für Deckenbalken.

Nun fehlen noch die passenden Accessoires. Wenn Sie diese in dunklem Grün oder Rot auswählen, erhalten Sie ein echtes Wohlfühl-Ambiente. Generell erzeugen Kontraste Lebendigkeit. Pflanzen geben dem noch eine natürliche Note und das Grün passt hervorragend in den Raum.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Farbe zu Ihren Räumen passen, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern!


Raumgestaltung